Ansiedlungsförderung

Seit dem 10.05.2022 hat die KV Hessen den Mittelbereich Lauterbach für die hausärztliche Versorgung mit den Städten bzw. Gemeinden Freiensteinau, Grebenhain, Lautertal, Schlitz und Wartenberg mit 4,5 Arztsitzen und für die allgemeine fachärztliche Versorgung die Augenärzte mit zwei Sitzen, die Frauenärzte mit einem Sitz und die HNO-Ärzte mit 0,5 Sitzen im Vogelsbergkreis in die Liste der förderfähigen Gebiete aufgenommen.

Das bedeutet, dass die KV Hessen Haus- und Fachärzt*innen, die sich in diesen Gebieten niederlassen und sich verpflichten, fünf Jahre in der Region tätig zu sein, mit einer Ansiedlungsförderung in Höhe von bis zu 66.000 Euro bei voller Zulassung und Auszahlung in fünf Jahrestranchen à 13.200 Euro bezuschusst. Auch eine sofortige Unterstützung, z. B. für kurzfristige Investitionen in die Praxis, ist auch eine Einmalzahlung von bis zu 60.000 Euro möglich. Für die Einrichtung einer Zweigpraxis können einmalig 10.000 Euro beantragt werden.

Die Förderung muss bei der KV Hessen beantragt werden.

Antrag

Auslegungsbestimmungen

Fördergebiete